Warning: Creating default object from empty value in /home/www/cape-canis-2018/plugins/system/modulesanywhere/helper.php on line 387
Schule für Menschen mit Hund

Schule für Mensch & Hund


Schule für Menschen mit Hund

23.02.2015 Massageworkshop

 

Es sind noch Plätze frei für, die Massageworkshops beginnend am 1. März 2015

Nähere Infos befinden sich unter Termine

 

15.02.2015 Hühnermodul Teil 3-Signalkontrolle

 

Auf meinem Weg zum TopTrainer ging es für das Modul 3 weitere 5 Tage ins "Chicken-Camp" um

dort mit und an Hühnern zu trainieren. Hauptthema diesmal die "Signalkontrolle".

 IMG 4850

l: Mit Lotta habe ich das goldene Ei geschafft. Hier sind wir schon bei der darauffolgenden Übung mit

der Einführung eines neuen Signals beschäftigt. 

r: unsere Übungswerkzeuge für ein immer schnelleres Handling

IMG 4845IMG 4840

 

Bei diesen Fortbildungen geht es primär darum, zu lernen, wie man Training immer weiter 

optimieren kann, welche Trainingsansätze schnelle und verlässliche Erfolge bringen und manchmal

auch die "bittere" Erkenntnis, das ein scheinbar guter Trainingsweg in einer Sackgasse enden kann

und natürlich, wie man sich aus dieser Sackgasse in kürzester Zeit wieder heraustrainieren kann.

 

l: Trockenübung. Das "Huhn" wird von meiner CoTrainerin Wiebke bedient :-)

r: Lotta dann in der praktischen Umsetzung

IMG 4842  IMG 4847

Die reale Trainingszeit am Huhn ist in diesen 5 Tagen genauestens festgelegt und wird sowohl von

den Referenten als auch den Teilnehmern (die sogar aus der Schweiz angereist waren) akribisch

dokumentiert.

v.l.:

Bild 1: Referentin Katja Frey beim Dokumentieren

Bild 2: mein Trainingshuhn "Ping" bei der Drehung

Bild 3: Target picken ... die Mitte soll es sein

Bild 4: WeaveSchatz hat sich mit seinen 10 Monaten einfach "weaveschatzmäßig" superbrav verhalten

IMG 4841 IMG 4846IMG 4848 IMG 4843

Jeder Teilnehmer hat 2 Hühner, die er an zwei unterschiedlichen Aufgaben trainiert.

Somit hat jedes Huhn vormittags und nachmittags 20 Minuten Trainingszeit.

Endergebnisse konnten somit in Minuten realer Trainingszeit für eine Evaluation erfasst werden.

 

Beispiel einer fertig trainierten Trainingsaufgabe :

 

Warte vor einem Picktarget bis eine Lampe angeht, picke dann nur ein einziges Mal auf das Target (und

auch nicht auf das verlockende Licht) Tue dies binnen 1 Sekunde. Das Licht geht wieder aus. Danach warte

8-12 Sekunden bis das Licht wieder angeht und picke innerhalb 1 Sekunde erneut.

Wiederhole dies 2 x ohne das zwischendurch belohnt wird. Bei der Evaluation darf der Trainer keine Hilfen

geben d.h. selbst mit dem Kopf wackeln ist nicht gestattet. Das Huhn muss die geforderte Aufgabe lediglich 

auf die trainierten Signale (Licht an) hin zuverlässig zeigen.

 

Wer einmal Hühner beobachtet hat ... dem wird auffallen, das Hühner eigentlich nie nix tun (warten

ist standardmäßig gar nicht ihr Ding) und das was sie tun hat eigentlich permanent mit picken und scharren

zu tun .... 

Die Kunst ist also einem Huhn das geduldige Warten vor einem Gegenstand beizubringen von dem es

weiß, dass wenn es diesen pickt in der Regel auch noch eine Belohnung zu erwarten ist ... Und dann

der Knackpunkt ... Jetzt bekommst du keine sofortige Belohnung ... sollst das Verhalten aber trotzdem

verlässlich weiterhin zeigen.

 

krass und allein von der Aufgabenstellung ein echter Denksport.

 

Es war wieder eine tolle Zeit auf dem Hof Steigerwald und die Referenten Nina Steigerwald und Katja

Frey erhalten von mir das Prädikat top Trainer für TopTrainer :-).

Ich freue mich bereits auf den Mai denn dann geht es an das Modul 4 ... wir nähern uns den Königsklassen :-)

 

In den Pausen gab es auch Training mit anderen Tieren. Hier trainieren Christine (mit "e") und Nina

Steigerwald ihre Pferde für eine Aufführung auf der Equitana

v.l.

Bild 1 : Nina Steigerwald mit Pony Amadeus beim PferdeAgility "Sprung durch den Reifen"

Bild 2: Christine und Nina mit ihren Ponys zeitgleich auf der Wippe. Amadeus (r) bewegt die Wippe durch

seine Gewichtsverlagerung und Suse bleibt dennoch ganz ruhig auf der Wippe stehen.

IMG 4838 IMG 4839

 

24.12.2014 Weihnachten

 

Wir wünschen allen 2- und 4-Beinern ...

 buhsche

 

Der aktuelle Newsletter ist raus.

 

08.11.2014  Fortbildung

 

in der Zeit vom  09.11. bis 23.11.2014 befinde ich mich auf Fortbildungen. In dieser Zeit werde ich von meinen Kollegen vertreten, so dass alle Gruppenkurse zu den gewohnten Zeiten statt finden. Aus  organisatorischen Gründen finden alle Kurse in der Halle statt bzw. starten von dort ( bitte extra  Schuhwerk für die Halle mitbringen).

 

29.10.2014 Trick Training

 

Der Workshop Trick Training (beginnend am Freitag, den 31.10.) ist ausgebucht.

 

Derzeit gibt es noch Plätze im Massage-Workshop Teil 1 und Teil 2

 

Workshop Massage für den Hund Teil 1:

 

Termine jeweils sonntags: 02.11., 16.11., 30.11.14

Uhrzeit: 10-11 Uhr

Kosten: 60 Euro

 

Fast jeder kennt die entspannende und wohltuende Wirkung einer Massage aus eigener Erfahrung. Dies können wir auch unseren Hunden zu Gute kommen lassen.

 

Massieren kann jeder erlernen!

In diesem Workshop werden verschiedene Massagegriffe gezeigt, um die Muskulatur unserer Vierbeiner zu entspannen. Im Theorieteil sprechen wir über die wichtigsten Knochenpunkte und Muskeln und deren Funktion. Wir lernen warum, wann und wie wir am besten massieren, und auch wann wir das auf keinen Fall tun sollten.
Im Praxisteil heißt es dann üben, üben, üben, um Sicherheit für zu Hause zu bekommen.

Eine Massage reguliert die Muskelspannung, den Muskelstoffwechsel und kann den Teufelskreis aus Verspannung und Schmerz durchbrechen bzw. gar nicht erst entstehen lassen. Das vegetative Nervensystem wird beeinflusst (Blutdruck sinkt, Puls wird ruhiger, Atmung wird langsamer … der Hund entspannt körperlich und psychisch). Ebenso wirkt sich eine Massage auch positiv auf das Verhältnis Hund und Besitzer aus. Ängstliche und unsichere Hunde bekommen eine bessere Körperwahrnehmung und hektische Zeitgenossen kommen zur Ruhe.

 

Bitte bringt eine Decke/Gymnastikmatte mit.

 

Workshop Massage für den Hund Teil 2:

 

Termine jeweils sonntags: 02.11., 16.11., 30.11.14

Uhrzeit: 11-12 Uhr

Kosten: 60 Euro

 

Der zweite Teil des Workshops "Massage für den Hund" beginnt mit einer kurzen Wiederholung der detonisierenden (entspannenden) Grifftechniken aus dem ersten Teil des Workshops.

Hinzu kommen neue entspannende und mobilisierende Techniken wie Schulterblattmobilisation und das passive Dehnen der wichtigsten Muskelgruppen.

Ein weiteres Thema ist die Frage wie erkenne ich Schmerzen/Verspannungen beim Hund.

Am Ende werden wir uns noch mit tonisierenden (anregenden) Grifftechniken und Bewegungsübungen beschäftigen, die wir vor allem vor dem Sport anwenden können.

 

Bitte bringt eine Decke/Gymnastikmatte mit.

 

 

Ein Beispiel aus eigener Erfahrung:

Meine bereits 11-jährige Australian Shepherd Hündin Buh-sche. Sie hat in ihrem Leben neben der normalen täglichen Arbeit in meiner Hundeschule im absoluten Spitzensport viel geleistet (wir sind u.a. 2 x  Teilnehmer der Qualifikationsläufe zur Weltmeisterschaft im Agility gewesen). Ich bin sehr stolz darauf, dass sie auch mit ihren 11 Jahren immer noch körperlich 100 % fit ist. Das liegt nicht zuletzt daran, dass ich schon in jungen Jahren immer physiotherapeutisch Präventiv mit ihr gearbeitet habe. Dadurch kenne ich Buh-Sche auch Muskulär  sehr gut und kann minimale Veränderungen bereits im Anfangsstadium bemerken und ggfs. handeln. 

 

Mein Motto ist sicherlich das Motto vieler Hundebesitzer: Ich will einen gesunden Hund bis ins hohe Alter.J

 

Die  nötige Fachunterstützung für diesen Bereich habe ich mit Bettina Eckle gewinnen können. Sie ist Physiotherapeutin für Mensch und Hund. Sie ist Inhaberin von PhysioTrain und PhysioVet und bringt für mein Vorhaben die allerbesten Voraussetzungen mit. Sie hat Erfahrung im Rehabilitationssport bis hin zu körperlichen Optimierung von Spitzensportlern.  Auch ist Sie Dozentin an der Akademie für Physiotherapeuten in Wremen und dort unter anderem für die Fortbildung von Hundephysiothera- peuten, die aus dem Humanbereich kommen, verantwortlich.

 

27.10.2014 Gruppenkurs 

 

Ab sofort finden die Agility-Kurse in der Halle statt.

ACHTUNG: der 18.30 Uhr  Gruppenkurs findet heute in der Halle statt.

Bitte schaut vor dem Unterricht, wenn ihr Zweifel habt wo die Kurse statt finden auf die HP. Dort würde dann das Training in der Halle angekündigt werden.

 

Für die Halle bitte immer an geeignetes Schuhwerk denken.

 

 

14.10.2014 Kamshin sucht ein geeignetes Zuhause

Kamshin web

 

 

12.10.2014 Herbstferien

 

Wir haben vom 13.10.-24.10.2014 Herbstferien. Ab dem 27.10.2014 beginnen wieder alle

Gruppenkurse zu den gewohnten Zeiten.

 

Für den Umzug des Agility-Parcours in die Halle am Sonntag, den 26.10.2014 können wir

noch Helfer gebrauchen. Wer Zeit hat bitte telefonisch oder per Mail melden.

 

08.10.2014 Gruppenkurse

NACHTRAG: Mittwoch Mittag

 

... also mal angenommen es bleibt trocken ... dann ist das Training draußen. Bei Regen finden die Gruppenkurse in der Halle statt. Bitte an geeignetes Schuhwerk denken.

 

 

07.10.2014 Noch Plätze frei

 

Für den Obedience-Workshop mit Christina Köbsch am Sonnabend, den 18.10.2014 sind noch Plätze frei.

Obedience-Workshop mit Chrisitna Köbsch

Sonnabend, den 18.10.2014

Von 9-17 Uhr

Kosten: 55 Euro

Frühstück inklusive

Dieses Seminar eignet sich hervorragend dafür einen Einstieg in die Welt der präzisen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund zu erhalten. Es eignet sich gerade deswegen besonders für „ausbildungsjunge“ und sehr junge Hunde … ja, sogar auch für Welpen J.

 

 

Für das Agility-Seminar mit Michael Müller am Sonnabend und Sonntag ( 18.+19.10.2014) sind noch Plätze frei.

Agility-Seminar mit Michael Müller

Sonnabend und Sonntag 18.+19.10.2014

Von 9-17 Uhr

Kosten: 1 Tag = 55 Euro, 2 Tage = 95 Euro

Frühstück inklusive

Dieses Seminar ist für junge Teams aber auch erfahrene Teams geeignet. Es wird in kleinen Gruppen gearbeitet. So dass, Platz für genügend Individualität gegenüber jedem Team bleibt.

(Hilfestellung an den Zonengeräten sind möglich)

Die Buchung von einzelnen Tagen ist möglich.

 

03.10.2014 Hurray ... alle haben bestanden

 

HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE den 6 neuen BHV-Hundeführerschein-Teams:

2014 10 05 BHV HFS GRUPPE SWjpg

v.l.: Thilo Forker mit Border Collie "Tycho" (Stufe 2), Kristin Patzwahl mit Border Collie "Charly"(Stufe 2), Barbara Eschenbach mit Elo "Joy"(Stufe 2), Prüferin Liane Patera, Angelika Hempel mit Labrador "Nice"(Stufe 1), Karen Schmidt mit Labrador "Lilly"(Stufe 2), Stephanie Michel mit Golden Retriever "Joho"(Stufe 2)

 

WAS WAR LOS :

Heute morgen war es soweit ... nachdem sich 6 Teams über Wochen ausgiebig auf die BHV-Hundeführerschein-Prüfung vorbereitet hatten ... ging es heute in die Vollen... Prüfungstag ...

 

Als Prüferin war vom Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater Liane Patera angereist.

 

Im ersten Prüfungsteil mussten sich die Teams einer schriftlichen Prüfung stellen, in der Wissen über die verschiedensten Bereiche rund um den Hund abgefragt wurde. Alle Teilnehmer bestanden diesen Teil der Prüfung mit sehr hohen Werten. So lagen die Ergebnisse der Theorieprüfung zwischen 96 und 100 Prozent. Ich sag dazu nur ... meine Streber :-).

 

Danach wurde im 2. Teil  die Teams einzeln auf dem Trainingsgelände geprüft. Überprüft wurde der Gehorsam mit und ohne Leine, die Ausführung verschiedenster Signale wie z.B.: Sitz, Platz, Steh und Bleib. Zusätzlich wurden  Handlingsübungen von den Teams gezeigt sowie das Anlegen eines Maulkorbes aber auch ein verlässliches Abbruchsignal musste hier von den Teams gezeigt werden. Liane Patera hatte verlockende Ablenkungen mitgebracht ... musste diese aber ohne Erfolg bei den Verleitungen wieder einstecken. Die Prüferin war schon hier von den Leistungen der Teams schwer beeindruckt und wiederholte dies im weiteren Verlauf der Prüfung mehrfach. Ich bin in meine "Kinners" ja sowieso verliebt, dass dann aber auch mal von anderer Seite zu hören, war auch für mich schön und erfüllt mich natürlich mit Stolz.

 

Weiter ging es dann in den Teil 3 der Prüfung. Hier steht die Überprüfung des Gehorsams beim unangeleinten Hund im Vordergrund und es werden auch verschiedenste für die Teams fremde Situationen überprüft. So kamen uns an diesem sonnigen Tag zahlreiche Passanten mit Hunden, Radfahrer, Familienausflügler, Jogger etc. entgegen. Eine besondere Attraktion waren zwei unangeleinte Ridgeback´s, die erst einmal mit Schwung und einem Hang zum Krawallmachen in unsere Prüfungs-Gruppe "reinballerten" ... für Erheiterung sorgte der lapidare Kommentar des Besitzers, als dieser von der Prüferin freundlich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es sich um eine Prüfung handelt in die seine Hunde gerade reingelaufen waren :" ...." Im Gegensatz zu dem Ridgebackbesitzer konnten die Teams ihre Hunde sofort aus der Situation zu sich zurück rufen und so einen Disput verhindern. Tschacka ... so soll es sein, allein da hat sich das ganze Training doch schon bezahlt gemacht :-)

 

Im 4. Teil der Prüfung ging es in den städtischen Bereich. Hier mussten die Hunde ihre Umweltverträglichkeit und die Menschen ihre Umsichtigkeit mit ihren Hunden im Alltag unter Beweis stellen. Es war wunderschönes Wetter und auch noch ein Feiertag (Tag der deutschen Einheit) ... es machte den Eindruck als wenn alle Glückstädter an diesem Tag in der Innenstadt verabredet waren. Die Stadt war brechend voll ... machte nix ... auch hier konnten die Teams souverän punkten.

 

Nach schlappen 6 Stunden Prüfung erhielten alle 6 Teams den Lohn ihrer fleißigen Arbeit ... meine Schüler haben wieder einmal erfolgreich die BHV-Hundeführerscheinprüfung ... die es wirklich immer wieder in sich hat ... bravourös bestanden ... JUHUUUUUUUUU, da freut sich das TrainerHerz :-)

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 24

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/cape-canis-2018/modules/mod_aqsg_newsflash/tmpl/vertical.php on line 17

Unsere nächste

Schulhund-Ausbildung

startet im September2017

Kostenlose Infoveranstaltung

09. Mai 2017

Nur für

Pädagogen

und

Therapeuten


 

Welpenkurs

Di 10-12 Uhr

Es sind noch

Plätze frei


 

Neue Termine für

2017 sind jetzt

online

siehe: TERMINE